Events

18.05.19Uhr: The Jukebox (pt. 8) meets Bar 180

The Jukebox bestückt von Ted Gaier (Goldene Zitronen, Schwabinggradballett etc.)
wie immer: eine D-Mark = 3 Stücke – Geldwäsche am Tresen!

und natürlich wieder die Drinks des Monats von der Bar 180 – nur von 21-24 Uhr
danach: Ausklang mit Ted am Plattenteller

 

Vergangene Veranstaltungen:

Banner Facebook.jpg

Beschreibung/Descripción

Seit Jahrhunderten existiert im Herzen der kolumbianischen Wälder und Mangroven der Geist eines tausendjährigen Ahneninstrumentes: Die Marimba de Chonta und ihre begleitenden Trommeln. Anlässlich des Konzerts von der berühmten Marimba-Gruppe Canalón de Timbiquí (am 29.04.18.) laden wir Euch zu unserem Workshop ein. Anhand theoretischer und praktischer Inhalte setzen wir uns mit den Tänzen und der Musik aus der kolumbianischen Südwestpazifikküste sowie aus der Esmeraldas-Provinz in Nordecuador auseinander.

Desde hace siglos habita en el corazón de los manglares y selvas colombianas el espíritu milenario de un instrumento ancestral y místico: La marimba de Chonta. Con ocasión del concierto del célebre grupo Canalón de Timbiquí el 29/04/18 te invitamos a participar de este taller teórico y práctico sobre las danzas y músicas del pacífico sur colombiano y del norte del Ecuador (Provincia de Esmeraldas).

Kürzleiter/Tallerista: Camilo Angola

Camilo stammt aus Südwestkolumbien (Cauca). Er studiert Ethnologie, ist aktiver Musiker von traditionellen kolumbianischen Rhythmen und ist zurzeit als Lehrer von traditionellen kolumbianischen Rhythmen tätig.

Camilo proviene de la región del sureste colombiano del Cauca. En el momento es estudiante de antropología así como músico tradicional. Paralelamente se desempeña como profesor de danzas tradicionales colombiana.

Inhalt/Contenido

1. Vorstellung der Musikgruppe / Canalón de Timbiquí
2. Geschichte des afrokolumbianischen Volkes und seine Ansiedlung an der Pazifikküste / Historia de la población afrocolombiana y su asentamiento en el pacífico
3. Die RepräsentatenInnen der Marimba-MusikLos / Las representantes de las músicas de Marimba
4. Instrumentation / Instrumentación
5. Subgenre: Facettenreichtum der Rhythmen in regionaler Hinsicht / Subgéneros, golpes y variaciones
6. Praxis: kollektives Spielen des Rhythmus Bambuco Viejo / Praxis: Golpe de Bambuco Viejo
7. Praxis: Ausdruck des Bambuco Viejos im Tanz / Praxis: Dancística del Bambuco Viejo

Eintritt: 5-10 Euro (Du entscheidest!)
Termin: Sonntag 22.04.2018
Uhrzeit: 16:00
Ort: cantina fux & ganz (Bodenstedtstraße 16, 22765 Hamburg)
Info: carlosrico@rimahamburg.de

 

Das Team von “Robertos Küche” ist zu Gast in der cantina fux & ganz und präsentiert das Even “Buffet criollo peruano/Peruanisches Buffet”

Und hier seine Einladung:

Peru – 5 Mal zum besten kulinarischen Ziel der Welt gewählt.

Wir laden Sie herzlich zu unserem Peruanischen Büffet am 28. April 2018 ein.

Lassen Sie sich entführen auf eine kulinarische Reise nach Perú!
Genießen Sie die außergewöhnliche Vielfalt der peruanische Küche – das besondere Geschmackserlebnis in Hamburg!

– Caldo de Gallina
– Papa a la Huancaina
-Olluco con Carne
– Carapulcra
– Aji de Gallina
– Seco de Res
– Cau Cau
– Arroz Verde
– Arroz Blanco
– Frejoles

• Preis Buffet: 15,00€
**** Das Buffet ist begrenzt – daher kommt rechtzeitig! ****

** Extras **
– Chicha de Jora – das Bier der Inkas
– Ceviche (Chef Antonio Abanto)
– Leche de Tigre (Chef Antonio Abanto)
– Picarones

Reservierungen sind unter folgenden Nummern möglich:

• 0152 – 1750 – 0211

ORIGINALE ZUTATEN
Der peruanische Geschmack basiert auf seine originalen Gewürzen.  Wir haben alles organisiert und  diese originalen Zutaten kommen extra für euch  aus Perú. Geniesst das Büffet am 28.04 mit dem peruanischen Geschmack!

 

HATUN WASI II

Reservierungen bei
Mónica Orjeda
017622559540

14.04.2018

*bodega Lima* in der Cantina Fux & Ganz

Das team von *bodega Lima* kocht am 14.04. in der cantina fux & ganz (Bodenstedtstraße 16). Peruanische Küche wie damals verwandelt sich auf den Teller der Bodega in eine moderne und Gourmetküche voller Geschmack und Inspiration…Kunst auf dem Teller, ein Traum für den Gaumen.

Dich erwartet ein vier Gänge Menü und ein Aperitif….

Unser Menü für den 14.4 heißt HATUN WASI II. Auf der Inkasprache bedeutet *großes HAUS*. In dieser Sinne möchten wir weiter die Vielfältigkeit der peruanischen Küche zeigen und dir mit unseren kreativen Ideen, Techniken und Aromen eine neue Art und Weise peruanisch zu essen und zwar wie früher: voller Geschmack und Geschichte.

Unsere eingeladene Koche: Carlos Ledesma, Nicolas Festing, Dixi Essenwanger und ich bilden ein sehr kreatives Team: Carlos, peruanischer Koch der vierte „Generation con Causa“ bringt uns die Genialität der kreativen Küche; Nicolas ist ein Kolumbianer, der in die peruanischen Küche verliebt ist…er geht methodisch und mit einen neuen Blick in der Küche und überrascht uns ständig mit neuen Ideen und Kreationen; Dixi, kommt aus der Küche ihrer Oma in Süden von Peru und ich, die von meiner Mutter das Kochtalent geerbt habe, bilden das Team von bodega Lima.

Erste Schicht: 18:30
Zweite Schickt: 21:00
Das Vier-Gänge-Menü – 39,00 Euro

Willkommensaperitif : Pisco Sour

Vorspeise

Tierra Huancaina: Kartoffeln, Maniok und Süßkartoffeln in drei Texturen baden in einer Schafkäse-Chili Huancaina, dehydrierte Oliven, gekochte Wachteleier – Ein Gericht, die uns an den peruanischen Anden erinnern soll.

Vorspeise

Ceviche Nikkei: In Limette, Soja, Chili gegarte Fisch, mit Avocado und knusprige Algen – Ein Gericht, die uns an die japanische Einwanderung in Peru bringt: es ist nicht japanisch, es ist nicht peruanisch, es ist Nikkei

Hauptgericht

Ceviche de Pato caliente: Enteneintopf in einer Marinade aus Orangen, Kreuzkümmel, Zwiebeln und Johannisbrotbaumsirup, als Beilage gebackene Kürbis– Stamm aus zentral Peru- Huacho und schmeckt wie im Himmel, weil Huacho der Himmel is(s)t.

El postre

Quinoa Flan

Quinoa kennen wir alle. Es ist ein Getreide, die die Welt vor der Hunger retten soll…tolle Nahrungsmittel, schmeckt fantastisch…wir kochen sie diesmal in verschiedenen Milchsorten, Vanille, Orangenschalen, Agar-Agar…das Ergebnis ist es eine Flan wie ich nie gegessen habe….

Mazamorra Morada: Zur Auswahl auch für Veganer ist unsere schon bekannte Mazamorra Morada, aus Lila Mais mit getrocknete und frische Obst…nur in Peru!!!

Alle unsere Gerichte haben eine vegetarische Variante: bitte anmelden!! (auch Lactose- oder Gluten Intoleranz sind bei uns kein Problem)

 

El sábado 14.4 el equipo  de Bodega Lima cocina en la cantina fux & ganz en la Bodenstedtstraße 16. Te esperamos. Haz tu reserva ya…

Comida peruana como la de ayer se convierte en nuestros platos en una comida gourmet y moderna llena de sabores e inspiración. Arte en el plato, un sueno en tu paladar!! El 14.04 te espera un Menú de 4 platos que hemos elaborado siguiendo la ruta del Perú y su historia.

Nuestro Menú se llama HATUN WASI II. En quechua significa „Casa amplia, casa grande“. En ese sentido queremos seguir mostrando la diversidad de la cocina peruana, una nueva forma de comer peruano, con nuestras creativas ideas, técnicas y aromas y en verdad como ayer: lleno de sabor e historia…porque cada plato nos cuenta algo sobre Perú, sobre su transformación culinaria pero también sobre su transformación social desde los fogones de la cocina…

Primer turno: 18:30
Segundo turno 21:00
Menú de 4 platos: 39,00

Pisco Sour de bienvenida

Entrada

Tierra huancaina: Papas, yuca y camote en tres texturas diferentes, bañados en una salsa de huancaina a base de queso con ají, aceitunas deshidratadas, huevitos de codorniz – un plato que nos hace recorrer los Andes del Perú

Entrada

Ceviche Nikkei: Pescado crudo cocido en limón, salsa de soya, ají, con crema de palta y algas crocantes – un plato que nos conduce por los caminos de la migración japonesa, pero no es japonés y no es peruano, entonces qué es? es simplemente Nikkei

Segundo

Ceviche de Pato caliente: Un guiso de pato marinado en naranjas, comino, cebollas y jarabe de Guaranga (algarrobina pálida) acompañada de calabaza horneada. Proviene del centro del Perú – de Huacho y sabe como en el cielo, porque el cielo está en Huacho…

El postre – a escoger –

Flan de Quinua: Todos conocemos la quinua. Es un alimento que puede salvar al mundo de la hambruna; un fantástico alimento que además sabe delicioso y se deja combinar muy bien. Esta vez cocinamos diferentes leches con su vainilla y cascaritas de naranja, su huevo y gelantina vegetal y zas: nos sale un flan…como nunca antes comiste…

Mazamorra morada: A escoger y también para los veganos, prepararemos nuestra ya conocida *mazamorra morada*, hecha a base de maiz morado, con frutas secas y frescas…sólo en Perú

Todos nuestros platos tienen una variante vegetariana; gente con intolerancias son bienvenidas, les preparamos algo especial. Por favor avisar si necesitan algún plato especial.

Reservas con Mónica Orjeda
017622559540

 

Comida Latinoamericana

Samstag, 10. Februar, ab 12:00 Uhr

Lateinamerikanische Küche aus 3 Ländern, schon ab Mittags!

Chef de Panka y Carbon (Peru)
Aji de Gallina / Pato en Aji

Chef Gloria Otero Ramirez (Kolumbien)
Bandeja Paisa / Sobrebarriga

Chef Gloria Vicuna (Ecuador)
Encebollado de Pescado / Guatita

Eine Veranstaltung von »Lateinamerikanische Küche Hamburg«.
Reservierung ist nicht möglich.

 

Infos

Termin: 10.02.2018
Uhrzeit: Küche von 12:00 – 20:00 Uhr
Ab 20:00 Uhr Fiesta mit Salsa, Bachata, Merengue

Zur Veranstaltung auf facebook

Filmabend »Kannouta«

Sonntag, 11. Februar, 18:00 Uhr

Eine Veranstaltung von Watch The Med Alarm Phone:

Der Film »Kannouta« von Zied Ben Taleb erlaubt einen intensiven Blick auf die Gefühlslage junger Tunesier, für die der Versuch, ihr Glück in Europa zu suchen, oft den einzigen Ausweg aus einer sozialen und ökonomischen Misere bedeutet – koste es, was es wolle.

In Form einer Doku-Fiction gelingt es dem Film, facettenreich und in einer bisher nicht gehörten Sprache, die Gründe für das oft selbstmörderisch erscheinende Begehren, das eigene Land verlassen zu wollen, sicht- und hörbar werden zu lassen. Auch das enorme Leid der Angehörigen, die ihre Kinder auf dem Meer verloren haben, kommt eindringlich zur Sprache.
Tunesien ist in den letzten Jahren ein wichtiger Partner für die Migrationspolitik der EU-Mitgliedsstaaten geworden und soll als »Türsteher« vor den Grenzen Europas funktionieren. Seit Herbst 2017 nehmen die Überfahrten aus Tunesien wieder stark zu. Aber auch für die, die es geschafft haben nach Italien zu gelangen, gibt es kaum eine Chance, auf legale Art ein besseres Leben in Europa aufzubauen.

Der Film dauert circa eine halbe Stunde. Anschliessend gibt es die Möglichkeit einer Diskussion mit den Regisseur*innen des Films und Hintergrundinformationen zur Situation in Tunesien.

Eintritt frei.
Die Bar ist geöffnet. Fingerfood auf Spendenbasis!

Auf dem Podium:
Zied Ben Taleb, Regie und Film
Margarete Twenhoeven, Regie und Film
Miriam Edding, Watch The Med Alarm Phone Hamburg

Gefördert von der Rosa-Luxemburg-Stiftung, Stiftung :do und dem Flüchtlingsrat Hamburg.

 

Infos

Termin: 11.02.2018
Uhrzeit: ab 18:00 Uhr geöffnet, Film  ca. 18:30 Uhr

Zur Veranstaltung auf facebook

Noche de tango
»Orquesta de Carlos Quilici«

Montag, 12. Februar, 20:00 Uhr

Am Montag den 12. Februar tritt zum ersten Mal in der (kurzen) Geschichte der cantina fux & ganz ein Tango Orchester auf. Das »Orquesta de Carlos Quilici« besteht aus 3 Bandoneon Spielern, einer Pianistin, einer Contrabassistin, einer Celistin und 4 Geigerinnen – Musikeri*nnen, die klassischen und modernen Tango, aber auch eigene Kompositionen spielen. Wir selber waren vor zwei Jahren auf einem Konzert von diesem »Orquesta típica« und waren begeistert. Wir müssen aber zugeben, dass wir uns mit dieser Musik, dieser Kultur, dieser Lebensart, mit dem Tango also, nicht super auskennen, aber trotzdem hatten wir danach die feste Idee irgendwann ein Konzert mit ihnen zu machen und nun, wo wir über die cantina fux & ganz verfügen (eine etwas schizophrene Kantine, die manchmal glaubt sie wäre ein Konzertsaal) ist es so weit. Also hoffen wir, dass ihr kommt! Wie immer werden wir was Leckeres zu essen und guten Wein anbieten. Bis dann!

Infos

Termin: 12.02.2018
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Eintritt: 10,00 Euro

Zur Veranstaltung auf facebook

The Jukebox (pt. 6)
meets Bar 180

Freitag, 12. Januar, 21:00 Uhr

Neues Jahr, neue Jukebox … diesmal mit gemischten Vinylperlen aus unserer fux Genossenschaft … Eine D-Mark: 3 Stücke – Geldwäsche am Tresen!
Und natürlich wieder die Drinks des Monats von der Bar 180 – nur von 21-24 Uhr:
Gin Fizz | Daiquiri | New York Sour

Come along!

 

Infos

Termin: 12.01.2018
Uhrzeit: 21:00 Uhr

Zur Veranstaltung auf facebook

Black Holes and Quantum Gravity

Dienstag, 02. Januar, gegen 20:30 Uhr

Gleich zum Jahresanfang, gegen 20:30 Uhr (denn Zeit ist relativ) wird unser Freund und Quanten-Physiker Alejandro Perez von der Aix-Marseille Universität uns schwarze Löcher erklären und dadurch unser Weltbild auf den Kopf stellen … Quantenphysik popular also …

Geladen seid ihr schon früher auf einen Apéritif mit schwarzer Materie … Wir freuen uns auf einen Abend im outer space mit euch!

Der Vortrag ist auf englisch, hier die Beschreibung:

Black Holes and Quantum Gravity
»Black holes are one of the oldest predictions of General Relativity. Their existence in our neighboring universe is confirmed by a growing body of observations. I will describe, in a non-technical way, what black holes are and how they describe the end result of gravitational collapse.
We will also see how these systems take our theoretical understanding to its limits of validity. By analyzing their physical behavior through interactions with idealized exterior agents we will discover some hints about the new physics expected to arise from the combination of quantum mechanics and gravitation.«

 

Infos

Termin: 02.01.2018
Uhrzeit: gegen 20:30 Uhr

Zur Veranstaltung auf facebook

Lateinamerikanischer Weihnachtsbasar

Samstag, 16. Dezember, 11:00 – 24:00 Uhr
Sonntag, 17. Dezember, 11:00 – 18:00 Uhr

Mehr als 15 Aussteller*innen, Künstler*innen und Gastronom*innen erwarten euch beim Lateinamerikanischen Weihnachtsbasar. Hier werdet ihr liebevoll handgemachte Produkte finden, die zu schönsten Geschenken werden könnten. »Manos Migrantes« und die cantina fux & ganz organisieren diese Veranstaltung zum ersten Mal zusammen – eine Mischung aus Basar und gastronomischem Event, der am Samstag mit live Musik und Party endet.

 

Infos

Termin: 16.12.2017
Uhrzeit: 11:00 – 24:00 Uhr
Termin: 17.12.2017
Uhrzeit: 11:00 – 18:00 Uhr

Zur Veranstaltung auf facebook

Yva Las Vegass bei
»Las Mañanitas«

Sonntag, 10. Dezember, 11:00 – 18:00 Uhr

»Las Mañanitas« – der Latino Brunch mit der Salón de Baile crew! Und anschließend ein Konzert – es wird eins der besten, da sind wir sicher, denn so eine außergewöhnliche Musikerin sieht man bei uns nicht jeden Tag. Sie heißt Yva Las Vegass, eine Künstlerin aus Venezuela/Seattle/New York. Ihre Musikrichtung? Folkpunk? Hier bekommt ihr einen Eindruck …
Das Konzert fängt nach dem Brunch – um 15:00 Uhr – an, weil Yva uns ganz klar sagte: »Ich spiele nicht wenn die Leute essen!« Richtig so!

 

Infos

Termin: 10.12.2017
Uhrzeit: Brunch von 11:00 – 15:00 Uhr, Konzert ab 15:00 Uhr

Zur Veranstaltung auf facebook

Fuxmæss!

Samstag, 2. Dezember, 13:00 – 20:00 Uhr

Essen, Trinken, Shoppen in den Räumen der cantina!
Die erste Hausmesse von und mit Gestalter*innen aus der fux-Kaserne:
Mode / Möbel / Fotografie / Bücher / Filme / Druckgrafik … und vieles mehr.

 

Infos

Termin: 02.12.2017
Uhrzeit: 13:00 – 20:00 Uhr

Zur Veranstaltung auf facebook

The Jukebox (pt. 5)
meets Bar 180

Freitag, 10. November, ab 19:00 Uhr
The Jukebox (pt.5) meets Bar 180
Am Freitag gibt es bei uns ab 19 Uhr wieder einen Barabend: Die Jukebox wird neu bestückt, diesmal von:
sega lee and antonski: »weird fundstücke from the flohmarkt, personal proclivities, records made for heavy rotation«.
Wir sind gespannt! Wie immer könnt ihr an der Bar Euros gegen DM tauschen um die Maschine am laufen zu halten – be the DJ!
Von 21-24 Uhr rollt dann die Bar 180 herein um euch famose Drinks zu mixen – die Wahl des Monats:
Alexander, Margarita, Chocolate Smash.
Aus der Küche: vielleicht Pizza-Schnecken?
Infos

Termin: 10.11.2017
Uhrzeit: ab 19:00 Uhr

Zur Veranstaltung auf facebook

Konzert und Arepas #2

Donnerstag, 26. Oktober, ab 19:00 Uhr
Das Duo El Tuyero Ilustrado kommt, nachdem es in der Kategorie »Bestes Folk Album Lateinamerikas« für die Latin Grammy Awards nominiert wurden, wieder nach Europa. Rafa und Edward, zwei der talentiertesten Musiker Venezuelas, besuchen uns zum zweiten Mal in der cantina fux & ganz. Sie erfinden die traditionelle Musik Venezuelas (joropos, música llanera) neu und erzählen hochaktuelle urbane Geschichten mit Humor und Poesie. Einen kleinen Vorgeschmack findet ihr unter diesem link auf youtube
Wir servieren dazu wieder das Nationalgericht Venezuelas: die leckersten Arepas von Altona!
Infos

Termin: 26.10.2017
Uhrzeit: ab 19:00 Uhr

Zur Veranstaltung auf facebook

The Jukebox (pt. 4)
meets Bar 180

Freitag, 20. Oktober, ab 19:00 Uhr
Die Jukebox wird diesmal nicht neu bestückt – die Singles von Marga Glanz, Inhaberin von Groove City und »beste Plattenverkäuferin der Welt« sind nämlich so großartig dass wir sie gerne noch einen Monat länger hören möchten.
HipHop, Psych, Soul , Funk, Jazz, Latin, Middle Eastern, Afro, Soundtracks. D-Mark gegen Euros!
Aus der Küche: leckere Empanadas, gefüllt mit Rinderhack (Bio) oder Käse/Spinat (so lange der Vorrat reicht …)
Und: 180 Minuten lang, nämlich genau von 21 – 24 Uhr, ist auch wieder die Bar 180 bei uns zu Gast, mit feinsten – für den Abend speziell ausgewählten – Drinks.
Diesmal: Negroni, Side Car, Pimms No.1 Cup.
Bar 180: »180 and counting @ 45 rpm – minibar absturz jetzt auf single speed«
Infos

Termin: 20.10.2017
Uhrzeit: ab 19:00 Uhr

Zur Veranstaltung auf facebook

Zu Gast: Queer Recipes for Revolution

Samstag, 14. Oktober, 19:30 – 23:00 Uhr

Essen wie im Film! Queer recipes for revolution sind bei uns zu Gast, und wir kochen an diesem Abend das Gericht, das ihr im Film sehen werdet, für euch nach. Also kommt mit Hunger – wir freuen uns auf euch!

Hier der offizielle Einladungstext:

Dear friends,

wir haben uns in den turbulenten Tagen rundum den G20 Gipfel und der vielfältigen Proteste am Livestream des unabhängigen internatonalen Mediencenters FC/MC beteiligt und die queere Livesendung »Queer recipes for revolution« produziert.

Entgegen anderslautender Vorhersagen, ist die Revolution während des G20 Gipfels nicht so weit fortgeschritten, wie wir es erwartet hatten. Deswegen machen wir weiter!

Und möchten euch ganz herzlich zum nächsten Rezeptaustausch der Queer Recipes for Revolution einladen. Die cantina in der fux Kaserne ist so freundlich, uns zu beherbergen und zu bewirten.

Unser Gast ist Hazan von Queer Refugee Support Hamburg, dessen revolutionäres Rezept an dem Abend auch serviert wird. Außerdem möchten wir mit euch ein pre-recorded Interview mit queer activists from the Philippines teilen. Auch die bezaubernde Paula Hasenzucker wird live dazugeschaltet. Den überwiegenden Teil des Abends werden wir uns auf Englisch verständigen, denn wir werden den Talk hinter der Barrikade für unsere totally international Website (http://queer-recipes.klubraum.org) als Video aufzeichnen. Tipp: Wenn Ihr nicht erkannt werden wollt – wir werden Filmschwenks ins Publikum vermeiden, aber den einen oder anderen Hinterkopf filmen – dann setzt Euch bezaubernde Perücken und phantasievolle Hüte auf! Bitte keine Trump-Masken!

Bring your friends and family, discuss and eat with us.
Thank you so much,
your Queer Recipes Crew

Infos

Termin: 14.10.2017
Uhrzeit: 19:30 – 23:00 Uhr

Banditi e ribelli: Die italienische Resistenza 1943-1945

Freitag, 06. Oktober, 19:00 – 22:00 Uhr

Ausstellungseröffnung mit Macher*innen der Ausstellung und Cappelletti antifascisti.

Cappelletti (gefüllte Pasta) in Brühe waren ein traditionelles Essen der Arbeiter*innen in Italien zum 1. Mai. Diese Tradition wurde während des Faschismus verboten, so dass sich die Menschen heimlich trafen und das Essen zum widerständigen Akt wurde. An diese Tradition wollen wir heute gerne anknüpfen – die cantina serviert anlässlich der Vernissage Cappelletti in brodo.

Die fotodokumentarische Ausstellung »Banditi e ribelli« erzählt die Entwicklung des Partisanenkrieges in Italien zwischen 1943 und 1945. Kurze chronologisch aufgebaute Texte des Historikers Santo Peli und mehr als 120 Fotografien dokumentieren das Leben und die Anstrengungen der jungen Frauen und Männer, die gegen den Krieg, gegen Faschismus und gegen die Greuel der deutschen Besatzung kämpften.
Sie hatten sich entschieden für Frieden und für eine freie, gerechte Gesellschaft.
Auf 58 Ausstellungstafeln wird diese Entscheidung in all ihren Schwierigkeiten dargestellt, ohne Rhetorik, zwischen Kampf, Illusionen und Erfolgen, Lachen, Singen und übertriebenen Posen. Schließlich ging es darum, eine Zukunft zu erfinden: Die meisten Partisan*innen waren knapp 20 Jahre alt.
Das Geschichtsinstitut Istoreco aus Reggio Emilia und CultureLabs aus Berlin haben mit Unterstützung der Rosa-Luxemburg-Stiftung diese neue Wanderausstellung in deutscher Sprache erarbeitet.

Infos

Vernissage
Termin: 06.10.2017
Uhrzeit: 19:00 – 22:00 Uhr
Ausstellung
Ort: Flur vor der cantina fux & ganz
Termin: bis zum 17.10.2017
Uhrzeiten: Montag bis Freitag von 12–18 Uhr, Sonntags von 11-15 Uhr

Website der Rosa Luxemburg Stiftung

Las Mañanitas, Latino Brunch!

Sonntag, 01. Oktober, 11.00 – 15:00 Uhr

Ab Sonntag, den 01. Oktober, könnt ihr von 11-15 Uhr zum brunchen zu uns kommen!
Zum Auftakt ein Special: »Las Mañanitas, Latino Brunch!«
Es erwarten euch Spezialitäten wie Ceviche mixto, Kochbananenchips, schwarze Bohnen, Chorizo, Maniokbrot, Huancaina Kartoffel, Arepas, usw.
Dazu spielt Alfredo Padilla in einem sehr schönen akustischen Konzert für euch.

Infos

Termin: 01.10.2017
Uhrzeiten: 11.00 – 15:00 Uhr

Zur Veranstaltung auf Facebook

Die gastfreundliche Buchparty

Freitag, 15. September, ab 20.00 Uhr

Die Fotografin Elissavet Patrikiou feiert bei uns das Erscheinen ihres neuen, tollen (!) Kochbuchs »Gastfreundschaft«, zusammen mit Michalis Pantelouris, der die Texte dafür geschrieben hat, sowie vielen am Buch Beteiligten.

Essen – Streetfood-Style – von uns (Ceviche/Empanadas) und Leonie De Silva (Rotis).
Musik: unsere zur Zeit von Marga Glanz/ Groove City Recordstore bestückte Jukebox (yeah!).

Super-Abend! Kommt rum und feiert mit!

Infos

Termin: 15.09.2017
Uhrzeiten: ab 20.00 – open end

Zur Veranstaltung auf Facebook

The Jukebox (pt. 3)
meets Bar 180

Freitag, 8. September, ab 19.00 Uhr
Die Jukebox wird wieder neu bestückt – diesen Monat von Marga Glanz, Inhaberin von Groove City und »beste Plattenverkäuferin der Welt«.
HipHop, Psych, Soul , Funk, Jazz, Latin, Middle Eastern, Afro, Soundtracks. D-Mark gegen Euros!
Aus der Küche: leckere Empanadas, gefüllt mit Hack (Bio) oder Käse/Zwiebel/Mais (so lange der Vorrat reicht …)
Und: 180 Minuten lang, nämlich genau von 21 – 24 Uhr, ist auch wieder die Bar 180 bei uns zu Gast, mit feinsten – für den Abend speziell ausgewählten – Drinks.
Bar 180: »180 and counting @ 45 rpm – minibar absturz jetzt auf single speed«
Infos

Termin: 08.09.2017
Uhrzeiten: ab 19.00 – open end

Zur Veranstaltung auf Facebook

Zu Gast: Bodega Lima

Samstag , 02. September 2017

Die Bodega Lima ist im September wieder bei uns zu Gast, mit einem 4-Gänge Menü.

Diesmal werden wir wie immer gemütlich essen und danach öffnen wir die Bar mit unseren Chilcanos und Pisco Sours, beides traditionelle Getränke, die aus Peru stammen …
Ab 22:00 Uhr ist die Bar auch für andere Interessierte geöffnet: vielleicht gibt es kleine Tapas für den kleinen Appetit und auf jeden Fall schöne Musik!

Infos

Termin: 02.09.2017
Uhrzeiten: ab 18:00 oder ab 20:30 Uhr
Vier-Gänge-Menü einschließlich Aperitif 35,00 € pro Person
Nur mit Reservierung unter Angabe der gewünschten Uhrzeit bei: orjedamonica@gmx.de

Bodega Lima auf facebook

Ein Koch hat Geburtstag /
Bar 180 / Jukebox

Freitag , 11. August 2017
Ceviche ab 19.00 Uhr
Bar 180 von 21.00 bis 24.00 Uhr

Am Freitag – nach kurzer Sommerpause – wieder eine gepflegte Abendveranstaltung: ab 19 Uhr geht’s los mit Ein Koch hat Geburtstag. Ceviche! Rum-Cola! Unsere Jukebox ist auch am Start – Euros gegen D-Mark …
Um 21 Uhr geht die Bar 180 an den Start:

Bar 180
hola guapas –

in case you don’t remember because of too many delicate drinks: first there was the grandhotel abgrund in the buttclub with its live performances and its double djs and its bar glowing from below. then this became the infamous minibar absturz, the home of many a hangover, based on more neon lights and even more music and many many more and way better drinks – thank you for all these great nights.

now it’s time to re-invent ourselves once again: welcome to bar 180, with the pisco punch, the old cuban and the americano. we’re also having a new resident dj aka you aka the jukebox, and we’re going to celebrate our host’s birthday: three cheers to andrés!

it’s gonna be a very special night, and we’d be glad to have you with us: be welcome. and bring your friends. Yours: bar 180.

Infos

Termin: 11.8.2017
Uhrzeiten: ab 19.00 – open end

Zur Veranstaltung auf Facebook

The Jukebox, pt. 2

Donnerstag, 20. Juli 2017, ab 19.00 Uhr

Es ist so weit: die Jukebox bei fux & ganz wird NEU bestückt.
Nach einem Monat bester Auswahl von Basso Profundo gibt es ein Revival des legendären DJ-Gespanns Katrina Gomez & LeRouge. Von unknown Disco bis legendärem Punk. We’ll Rock the Bar, we’ll hit the Floor. Die DJs sind anwesend und unsere Köche sorgen natürlich für eine solide Basis …

Infos

Termin: 20.7.2017
Uhrzeiten: ab 19.00 – open end

Zur Veranstaltung auf Facebook

Von aal bis fux – Sommerfest!

Samstag, 15. Juli 2017,
12.00 Uhr – open end

Wir feiern wieder ein großes Sommerfest! Mit Floh- und Kunstmarkt, zwei Konzertbühnen, Kinderangeboten, Art-Jamming, Filmprogramm, Gebäudeführungen undundund…

 

Infos

Termin: 15.7.2017
Uhrzeit: 12.00 Uhr – open end

Zur Veranstaltung auf Facebook

Weitere Infos unter
www.aalhaus.de
www.fux-eg.org

The Jukebox, pt. 1

Donnerstag, 15. Juni 2017, ab 18.00 Uhr

Der erste Jukebox-Abend bei uns! Alle paar Wochen wird die Jukebox neu bestückt … den Anfang macht:

The Tropical Jukebox – zusammengestellt von Basso Profundo:
Mambo der 50er, Cubanischer Twang der 60er, Cumbia & Salsa der 70er und 80er Jahre, Latin Jazz, Disco – DJ Basso Profundo hat zur ersten Abendöffnung der cantina fux & ganz tief in seinen Plattenschränken gewühlt um die Jukebox handverlesen zu befüllen. Auch die original Jukebox-Singles, die er vor 10 Jahren mit seinem compañero Don Diego in einer alten Jukebox-Reparaturwerkstatt auf Cuba gekauft hat, sind natürlich dabei. Neben den Super-Raritäten aus der Karibik gibt’s natürlich, unvermeidlich, auch eine Ein Hit-Sektion mit Single-Evergreens zum Mitjohlen für alle.
Am 17. Juni könnt ihr im Tropeninstitut auf Byte.fm, das Basso unter seinem Pseudonym C.Twickel moderiert, eine kleine Auswahl der Singles hören. Hasta la música siempre!

Infos

Termin: 15.6.2017
Uhrzeiten: ab 18.00 – open end

Zur Veranstaltung auf Facebook

Desayuno latino!

Sonntag, 2. Juli 2017, 11.00 – 17:00 Uhr

Am kommenden Sonntag veranstalten wir den ersten Brunch! Ab 11:00 Uhr erwartet euch ein Büffet mit leckeren Latino-Spezialitäten: unsere berühmte Ceviche mixto, Kochbananenchips, schwarze Bohnen, Chorizo, Maniokbrot, Huancaina Kartoffel, Arepas, usw.

Den Kaffee macht unser Freund Jorge Serrano, Kaffeeröster und Barista sowie stolzer Mitbesitzer des startups „haciendo café“.

Und dazu spielt die Band Guadalupe Mediavilla (https://www.youtube.com/watch?v=2e293y0vTjw) ein akustisches Konzert für euch. Also nicht das ganze Geld für Ceviche und Sekt ausgeben sondern auch bitte ein paar Münzen (Scheine wären noch besser) für die Musiker aufbewahren.

Kommt gerne mit Kindern, wir werden eine Ecke für sie einrichten!

Wir und das Salón de Baile Team, Gastgeber dieses ersten „desayuno latino“, freuen uns auf euch!

 

Infos

Termin: 2.7.2017
Uhrzeit: 11.00 – 17:00 Uhr

Reservierung nicht möglich!
Nur Barzahlung, keine EC- oder Kreditkarten

Zur Veranstaltung auf Facebook

Konzert und Arepas!

Freitag, 23. Juni 2017, ab 19.00 Uhr

Wir eröffnen die Konzertsaison in unseren neuen Räumen mit einer Band, die auch zum ersten Mal in Hamburg auftritt: El Tuyero Ilustrado aus Venezuela. Die Musiker Edward Ramírez (Cuatro) und Rafael Pino (Gesang und Maracas) haben wir im November bei einer Musikmesse in Caracas entdeckt. Dutzende von Bands sind dort aufgetreten – aber die, die uns am besten gefallen haben waren diese zwei Virtuosen. Sie erfinden die traditionelle Musik Venezuelas (joropos, música llanera) neu und erzählen hochaktuelle urbane Geschichten mit Humor und Poesie. Ein kleiner Vorgeschmack:
https://www.youtube.com/ watch?v=qIIY3i4K9qM
Und zu essen gibt es das Nationalgericht Venezuelas:
die leckersten Arepas von Altona!

 

Infos

Termin: 23.6.2017
Uhrzeit: ab 19.00 Uhr

Zur Veranstaltung auf Facebook

Zu Gast: Bodega Lima

Samstag, 20. Mai 2017, ab 18.00 Uhr

Die Bodega Lima ist bei uns zu Gast, mit einem 4-Gänge Menü:

Aperitiv
Pisco Sour
Vorspeise
Tigermilch
Causa de Lomito saltado (auch vegetarisch mit Avocado/Erbse/Karotte/Rote Bete)
Hauptgerichte
Seco de carne (auch vegetarisch) oder Picante de camarones
Desserts
Arroz con leche oder Mazamorra morada oder Suspiro limeno

35,- Euro (keine Kartenzahlung möglich)
Nur mit Reservierung (s.u.)

 

Infos

Termin: 20.5.2017
Reservierungen: orjedamonica@gmx.de oder unter 0176-225 595 40
Uhrzeiten: ab 18.00 oder ab 20:00 Uhr

Bodega Lima auf facebook

Post von Mónica/Bodega Lima aus Peru:
»Am 20.05 werden wir nicht nur unsere beste Tiger Milch vorstellen, auf euch wartet auch eine fantastische Causa mit Lomito Saltado (Causa ist ein Kartoffelmus in einer Limettensauce mariniert, die mit verschiedenen Füllungen begleitet wird. Lomo Saltado: Rindfleisch in Soyamarinade, mit frischen Zwiebeln und Tomaten).

Als Hauptgericht wartet auf euch ein Seco de Carne (auch für Vegetarier, ohne Fleisch), eine Art Eintopf in einer fantastischen Koriandersauce, die in dunklem Bier lange mariniert wird. Der Koriander heiratet das Bier und bildet einen neuen Geschmack voller Inspiration: das Fleisch schwimmt stundenlang in dieser Liebesbeziehung … die Karotten, Erbsen, roten Paprikaschoten sind Zeugen dieser Liebe und sorgen für die Farbe, für die Inspiration, aber auch für die Leidenschaft … Es ist ein Gericht, das aus der afroperuanischen Kultur in Peru stammt. Als Beilage mache ich an dem Abend ein Risotto de Ají amarillo: Risotto aus gelber Chili … besser erzähle ich euch nichts mehr. Kommt einfach vorbei.
Als Alternative gibt es Picante de Camarones … gebratene Gambas mit drei verschiedenen Chilisorten … mit Schafskäse bildet sich eine Sauce, die euren Gaumen verführen wird …

Nachtisch ist bei uns Tradition: Arroz con leche nach peruanischer Art, Mazamorra Morada, eine Art Pudding aus lila Mais, der mit frischem und getrocknetem Obst gekocht wird, oder unser Nationaldessert: Suspiro limeno … einer der leckersten Nachtische, die in der Welt existieren …

Am 20.5 werden wir den Tag des Piscos feiern!!! Pisco Sour virgen oder Pisco Sour mit hausgemachtem Pisco Macerado. Unser Chilcano ist einfach unvergleichbar … ein peruanisches Getränk, das für mich das Beste ist … mit Pisco, Limette, Zucker und Ginger Ale … ihr werdet das nicht vergessen … Natürlich haben wir unter den nicht-alkoholischen Getränken unsere legendäre Chicha Morada und Inka-Kola …
Special an diesem Abend: der jeweils sechste Pisco Sour oder Chilcano geht auf’s Haus …

Liebe Grüße aus Peru!!!
Mónica de Bodega Lima«